Skulpturenweg
Davos Frauenkirch – Stafelalp

Der Start

Mit der Austragung des fünften int. Bildhauersymposion 2009 startet der offizielle Beginn des Skulpturenwegs Davos Frauenkirch – Stafelalp. Seitdem wechselt jährliche im September die Werke des Skulpturenwegs mit denen am int. Bildhauersymposien Davos, neuen entstandenen Kunstwerke.

Kunst und Umwelt

Mit dem, was unsere Region an künstlerischen, historischen, baugeschichtlichen und landschaftlichen Aussagen besitzt und mit den darauf abgestimmten Aktionen, betonen wir die Charakteristik und Unverwechselbarkeit unserer einmaligen Region und schaffen uns damit eine eigenständige, kulturellen Identität, zu der auch der Skulpturenweg beiträgt.

Eine andere Sichtweise entdecken

Wandernd oder Rad fahrend kann man zwischen Davos Frauenkirch und der Stafelalp die Wechselwirkung zwischen Kunst und Natur beobachten. Einen Überblick gibt Ihnen die Broschüre «Skulpturenweg Davos Frauenkirch – Stafelalp». Der Internetauftritt führt diese Dokumentation fort und bietet neben den wichtigen Informationen für Besucherinnen und Besucher zu den schon vorhandenen Abschnitten des Skulpturenweges auch aktuelle Hinweise auf das jeweils laufende Bildhauersymposium. Der Unterhalt und Aufbau des Skulpturenwegs kann nur dank viel Fronarbeit und durch die Unterstützung von Sponsoren sowie der Fraktionsgemeinde Frauenkirch und dem Entgegenkommen der Anwohner gewährleistet werden. Um dies auch in Zukunft zu ermöglichen sind wir auch weiterhin auf die Unterstützung und Spenden angewiesen. Mit einer Mitgliedschaft «Freunde des Bildhauersymposiums» unterstützen Sie das alljährliche int. Bildhauersymposium, und ermöglichen damit auch den Unterhalt des Skulpturenweg Davos Frauenkirch – Stafelalp. Weitere Informationen erhalten Sie auf wwww.hart-events.ch oder unter info@hart-events.ch